Champions League

181212_team

Mit Rückenwind in die kommenden Aufgaben

Spät, aber letztlich absolut verdient hat der FC Schalke 04 die Aufgabe gegen Lokomotive Moskau am Dienstagabend (11.12.) mit einem Sieg gemeistert. Dank des 1:0-Erfolgs gegen den Tabellenvierten der russischen Liga schließen die Königsblauen die Champions-League-Gruppe D mit elf Punkten ab – und unterstreichen damit zugleich, dass sie vollkommen berechtigt ins Achtelfinale der Königsklasse eingezogen sind.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: Sieg wichtiger als mein erstes Champions-League-Tor

Mit elf Punkten aus sechs Spielen stehen die Knappen verdient im Achtelfinale der Champions League. Nach dem 1:0-Sieg gegen Lokomotive Moskau unterstrich Domenico Tedesco noch einmal, wie gut der dreifache Punktgewinn seiner Mannschaft tat. Sein russischer Kollege Juri Sjomin wünschte dem Coach der Königsblauen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben. In der Mixed Zone äußerten sich zudem Torschütze Alessandro Schöpf, Debütant Benjamin Goller und Comebacker Cedric Teuchert zur Partie.

181211_spielbericht

Schöpf trifft in der Nachspielzeit – S04 gewinnt 1:0 gegen Moskau

Der FC Schalke 04 hat die Gruppenphase in der Champions League mit einem Sieg beendet. Gegen Lokomotive Moskau traf Alessandro Schöpf am Dienstag (11.12.) in der Nachspielzeit in die Maschen und sorgte damit für einen 1:0-Erfolg der Königsblauen, die das Achtelfinal-Ticket bereits vor dem Anpfiff sicher in der Tasche hatten. Für den russischen Meister ist die Europapokal-Saison hingegen beendet.

181211_Farfan_Höwedes

Viel Applaus für Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan

Kurz vor dem Anpfiff wurde es am Dienstag (11.12.) in der VELTINS-Arena emotional: Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan, die mit Lokomotive Moskau zu Gast an ihrer alten Wirkungsstätte waren, wurden auf dem Rasen nachträglich verabschiedet.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: Dürfen uns nicht runterziehen lassen

Die Niederlage im Derby ist aufgearbeitet, nun gilt die volle Konzentration dem Kräftemessen mit Lokomotive Moskau. „Die Champions League ist ein anderer Wettbewerb, in dem wir gut unterwegs sind“, sagt Alessandro Schöpf vor der Partie am Dienstag (11.12.) in der VELTINS-Arena. „Dass wir bereits vor dem Anpfiff im Achtelfinale stehen, ist ein gutes Gefühl. Dennoch wollen wir auch gegen Moskau gewinnen, um die Gruppenphase mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.“

Juri Sjomin

Lokomotive Moskau hat K.o.-Runde der Europa League im Visier

Der Zug in der Champions League ist für Lokomotive Moskau bereits abgefahren. Allerdings kann der russische Meister in der Gruppe D noch auf Rang drei springen, der zur Teilnahme an der K.o.-Runde der Europa League berechtigt. Dazu müsste die Mannschaft von Chef-Trainer Juri Sjomin am Dienstag (11.12.) in der VELTINS-Arena gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass Galatasaray Istanbul im Parallelspiel keinen Heimsieg gegen den FC Porto feiert.

181210_tedesco

Domenico Tedesco: Unterstreichen, dass wir hochverdient im Achtelfinale stehen

Den Einzug in die K.o.-Runde der Champions League hat der FC Schalke 04 längst perfekt gemacht, die kommende Partie in der Königsklasse gegen Lokomotive Moskau am Dienstag (11.12., 18.55 Uhr) zum Abschluss der Gruppenphase wollen die Königsblauen dennoch unbedingt gewinnen. „Das Spiel ist wichtig, weil wir unterstreichen können, dass wir hochverdient im Achtelfinale stehen“, sagt Chef-Trainer Domenico Tedesco.

CL_S04LOK_1920x1080

#S04LMFC: Infos rund ums Spiel

Der 6. Spieltag in der Gruppenphase der Champions League steht an. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Lokomotive Moskau am Dienstag (11.12., 18.55 Uhr) zusammengestellt. Die Knappen haben das Ticket für die K.o.-Runde der Königsklasse bereits gelöst, der russische Meister kann sich nur noch für die Europa League qualifizieren.

Jefferson Farfan

Ex-Schalker sorgt für gelungene Generalprobe von Lokomotive Moskau

Lokomotive Moskau reist mit dem Rückenwind eines 2:1-Sieges gegen den FC Orenburg ins Revier. schalke04.de blickt vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag (11.12.) in der VELTINS-Arena auf die aktuelle Lage beim russischen Meister und blickt zudem auf die Resultate des FC Porto und von Galatasaray Istanbul.

181203_farfan

Farfan trifft bei Loks Derby-Niederlage

Lokomotive Moskau hat das Stadtduell bei Spartak verloren, auch Galatasaray Istanbul zog in einem Derby den Kürzeren. Der FC Porto feierte hingegen bei einem Lokalrivalen einen Last-Minute-Sieg. schalke04.de fasst die aktuelle Lage bei den drei Champions-League-Gegnern des S04 zusammen.

Nabil Bentaleb

Trotz verdienter Niederlage ein positives Gefühl mitnehmen

Es dauerte ein wenig, bis am Mittwoch (28.11.) nach dem Schlusspfiff die erste Freude über den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League aufkommen wollte. „Wir wollten ein richtig schönes Auswärtsspiel abliefern. Das ist uns nicht gelungen“, sagt Ralf Fährmann, der bei der 1:3-Niederlage beim FC Porto machtlos war.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: In schwerer Gruppe für das Achtelfinale qualifiziert

Froh über den Einzug in das Achtelfinale, aber enttäuscht aufgrund des Resultats in Porto. So lautete der Tenor am Mittwoch (28.11.) nach dem Schlusspfiff bei Chef-Trainer Domenico Tedesco sowie Daniel Caligiuri und Alessandro Schöpf. schalke04.de hat die Aussagen des Trios ebenso notiert wie die Analyse von Portos Coach Sergio Conceicao.

porto_12

S04 unterliegt in Porto, überwintert aber trotzdem in der Königsklasse

Der FC Schalke 04 steht trotz einer 1:3-Niederlage am Mittwoch (28.11.) beim FC Porto im Achtelfinale der Champions League. Da Galatasaray Istanbul im frühen Spiel des Abends mit 0:2 bei Lokomotive Moskau unterlegen war, konnten sich die Königsblauen bereits vor dem Anpfiff im Estadio do Dragao über die Qualifikation für die K.o.-Runde der Königsklasse freuen. Der Gruppensieg ist allerdings nicht mehr möglich, da der FC Porto nach fünf von sechs Spielen uneinholbar an der Spitze liegt.

Nabil Bentaleb

Nabil Bentaleb: Spüre eine sehr positive Entwicklung

Aus seiner Enttäuschung über den durchwachsenen Saisonstart mit fünf Niederlagen in der Bundesliga macht Nabil Bentaleb kein Geheimnis. „Das hat schon an mir genagt“, gibt der Mittelfeldspieler zu. Trotz der Negativserie habe die Mannschaft aber stets an sich geglaubt und weiter hart gearbeitet. Dies sei in den vergangenen Wochen belohnt worden. „Ich spüre eine positive Entwicklung bei uns“, unterstreicht der Algerier.

Gerald Asamoah

Live auf DAZN: Asa hofft auf ein erneutes Erfolgserlebnis in Porto

Wenn der FC Schalke 04 am Mittwoch (28.11.) um 21 Uhr beim FC Porto um den Einzug in die K.o.-Runde der Champions League spielt, kommen bei Gerald Asamoah schöne Erinnerungen auf. Vor zehneinhalb Jahren war der Publikumsliebling Teil jener Mannschaft, die im Estadio do Dragao erstmals in der Vereinsgeschichte ins Viertelfinale der Königsklasse einzog. Dieses Mal ist Asa nicht dabei, das Spiel verpasst er trotzdem nicht – er schaut das Duell live auf DAZN.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Volle Konzentration auf uns!

Der FC Schalke 04 kann am Mittwoch (28.11.) bereits einen Spieltag vor dem Ende der Gruppenphase ins Achtelfinale der Champions League einziehen. „Das ist unser großes Ziel“, sagt Domenico Tedesco vor dem Gastspiel beim FC Porto, das um 21 Uhr angepfiffen wird.

Estadio do Dragao

Estadio do Dragao: Feuer frei!

„Coldplay“, Barca oder die Knappen - im Estadio do Dragao traten schon viele große Combos auf. Doch Herr im Haus ist und bleibt der FC Porto, der seit dem Umzug in die 2003 errichtete Arena zumindest auf nationaler Ebene eine Klasse für sich darstellt.

Amine Harit

Eigenes Ziel statt Daumen drücken im anderen Gruppenspiel

Der FC Schalke 04 ist am Dienstag (27.11.) mit einem eindeutigen Ziel nach Porto gereist. „Wir wollen den Einzug ins Achtelfinale unter Dach und Fach zu bringen“, sagt Ralf Fährmann vor dem Champions-League-Duell mit dem portugiesischen Meister.

Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri: Wir wollen den Gruppensieg!

Mit drei Vorlagen hatte Daniel Caligiuri zuletzt großen Anteil am 5:2-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg. „Offensiv ist uns als Mannschaft insgesamt viel Gutes gelungen“, sagt der Mittelfeldmann. „Wir haben viele Chancen kreiert und anders als in manchen Spielen zuvor die richtigen Entscheidungen vor dem gegnerischen Tor getroffen.“

180813_Porto_S04_HD

#FCPS04: Infos rund ums Spiel

Der 5. Spieltag in der Gruppenphase der Champions League steht an. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem FC Porto am Mittwoch (28.11., 21 Uhr) zusammengestellt. Die „Drachen“ führen aktuell die Tabelle der Gruppe D mit zwei Punkten Vorsprung vor den Königsblauen an. Das Hinspiel in der VELTINS-Arena endete 1:1.