Hospitality

Hospitality auf Schalke ist weitaus mehr als ein Stadionerlebnis in exklusivem Ambiente. Im Herzen des Ruhrgebiets bieten wir unseren Gästen Spannung, Emotionen und eine unvergessliche Atmosphäre in einer der eindrucksvollsten Multifunktionsarenen Europas.

Der FC Schalke 04 bietet seinen Gästen im Bereich Hospitality ein Angebot, welches in seiner Qualität und Vielfalt zur europäischen Spitze zählt. Durch über 800 Business-Partner erhält Hospitality hier zudem eine einzigartige Netzwerkmöglichkeit auf Entscheiderebene.

Alexander Jobst - Vorstand Marketing
Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: Sieg wichtiger als mein erstes Champions-League-Tor

Mit elf Punkten aus sechs Spielen stehen die Knappen verdient im Achtelfinale der Champions League. Nach dem 1:0-Sieg gegen Lokomotive Moskau unterstrich Domenico Tedesco noch einmal, wie gut der dreifache Punktgewinn seiner Mannschaft tat. Sein russischer Kollege Juri Sjomin wünschte dem Coach der Königsblauen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben. In der Mixed Zone äußerten sich zudem Torschütze Alessandro Schöpf, Debütant Benjamin Goller und Comebacker Cedric Teuchert zur Partie.

181211_spielbericht

Schöpf trifft in der Nachspielzeit – S04 gewinnt 1:0 gegen Moskau

Der FC Schalke 04 hat die Gruppenphase in der Champions League mit einem Sieg beendet. Gegen Lokomotive Moskau traf Alessandro Schöpf am Dienstag (11.12.) in der Nachspielzeit in die Maschen und sorgte damit für einen 1:0-Erfolg der Königsblauen, die das Achtelfinal-Ticket bereits vor dem Anpfiff sicher in der Tasche hatten. Für den russischen Meister ist die Europapokal-Saison hingegen beendet.

181211_Farfan_Höwedes

Viel Applaus für Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan

Kurz vor dem Anpfiff wurde es am Dienstag (11.12.) in der VELTINS-Arena emotional: Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan, die mit Lokomotive Moskau zu Gast an ihrer alten Wirkungsstätte waren, wurden auf dem Rasen nachträglich verabschiedet.

Guido Burgstaller

Burgstaller: Rückrundenstart gefährdet

Hinrunden-Ende, dazu Rückrundenstart gefährdet: Guido Burgstallers Verletzung im Derby gegen den BVB erwies sich als strukturelle Verletzung am Übergang von Wadenmuskel und Achillessehne. Dies ergab die Auswertung einer MRT-Untersuchung vom Montag (10.12.).